Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Alten Apotheke Untertürkheim, Augsburger Str. 383, 70327 Stuttgart, und ihrem Onlineshop ApobyClick, Inhaber Beate B. Merz-Hammel (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart. 
Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. 
Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Bei Vorbestellungen, welche in der Alten Apotheke Untertürkheim, Augsburger Str. 383, 70327 Stuttgart, abgeholt werden, gelten die vor Ort aushängenden AGB der Apotheke. Im Shop angezeigte Preise für Zuzahlungen und/oder Mehrkosten, die abhängig von dem vorgelegten Rezept sind, können bei Abschluss eines Kaufvertrages vor Ort abweichen.

Der Versand erfolgt über die Alten Apotheke Untertürkheim, Augsburger Str. 383, 70327 Stuttgart,
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.


§ 1 Allgemeines
Die Apotheke bietet Waren an, die nicht rezeptpflichtig sind oder nur gegen Vorlage eines gültigen Original-Rezeptes abgegeben werden dürfen. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Besteller und der Apotheke gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Änderungen, Ergänzungen oder widersprechende Geschäftsbedingungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung.
Wir behalten uns vor, nur haushaltsübliche Mengen zu liefern sowie aus pharmazeutischen Gründen Mengenkürzungen vorzunehmen, um z.B. Missbrauch vorzubeugen. Bei interaktionsrelevanten Gründen ist die Apotheke berechtigt, die Bestellung abzulehnen. Sollten Artikel nicht vorrätig oder lieferbar sein, sind wir zu Teillieferungen berechtigt. Teillieferungen sind auch unter dem Aspekt der schnellen Versorgung mit Arzneimitteln zulässig. Die dabei entstandenen zusätzlichen Kosten tragen wir.
Bei Artikeln, die durch eine Gesundheitsstelle, den Hersteller oder eine sonstige Behörde aus dem Vertrieb genommen werden (auch vorübergehend), zum Beispiel bei Rückruf, besteht keine Abgabepflicht durch die Apotheke.
Sofern bestellte Produkte vom Hersteller nicht oder nicht in ausreichender Menge verfügbar sind, behalten wir uns vor, Generika und/oder Produkte, die der Zusammensetzung der bestellten Produkte entsprechen, anstatt zu liefern. Das bedeutet: Ist das von uns gelieferte Produkt pharmazeutisch identisch zu dem bestellten Produkt, ist die Leistung als erfüllt anzusehen.
Aus Sicherheitsgründen erfolgt grundsätzlich keine Lieferung von Medikamenten, die der Betäubungsmittelverordnung unterliegen. Aus gesetzlichen Gründen liefert der Verkäufer keine apothekenpflichtigen und keine rezeptpflichtigen Tierarzneimittel, auch keine Humanarzneimittel, die auf tierärztlichem Rezept verordnet sind.
Alle genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.. Mit der Aktualisierung des Online-Shops werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Bestellung.

§ 2 Bestellvorgänge; Vertragsabschluss; Lieferverhalten; Preise; sowie Hinweise zu Kundeninformationspflichten des Unternehmers bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

1. Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Alten Apotheke Untertürkheim, Augsburger Str. 383, 70327 Stuttgart. Vertragssprache ist Deutsch. Die Lieferung erfolgt durch einen Paketzusteller (Hermes, DHL).
2. Bestellungen können schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail), telefonisch, per übersendetem Rezept und online über unsere Website erfolgen. Die Online-Bestellung erfolgt durch Übermittlung des ausgefüllten Bestellformulars im Online-Verfahren. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Den Vertragstext können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.
Alle angebotenen Waren stellen eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes dar. Somit besteht für nicht verfügbare Waren keine Lieferpflicht durch die Apotheke. Der Verkäufer übernimmt keine Beschaffungsgarantie. Der Vertrag kommt unabhängig von einer Bestätigung des Eingangs der Bestellung erst mit der Übergabe der Ware an den von uns ausgewählten Transporteur zustande. Ist ein bestelltes Produkt zum Zeitpunkt der Versendung nicht lieferbar, werden wir den Besteller spätestens bei der Lieferung der übrigen Waren hierüber informieren und möglicherweise erfolgte Zahlungen erstatten.
2.1. Hat der Besteller zum Zeitpunkt der Bestellung ein Kundenkonto, das im Soll liegt (unbezahlte Rechnung/en), kann die Apotheke die Annahme der Bestellung ablehnen.
3. Den Versand von kühlpflichtigen oder temperaturkritischen Artikeln (bei artikelwidrigen Wetterbedingungen) behält sich die Apotheke insoweit vor, als dieser auch unter Einsatz moderner Kühltechnik nicht störungsfrei zu leisten ist. Die Apotheke behält sich auch vor, solche Artikel nur an bestimmten Werktagen durchzuführen (z.B. nicht direkt vor Wochenenden und Feiertagen), so dass gewährleistet ist, dass die Sendung den Empfänger nach Beginn des Versandes innerhalb 2 Tagen erreichen kann. Darüber wird der Besteller unterrichtet. Wird der Versand durchgeführt, so gelten die besonderen Versandbedingungen, die Sie unter dem Punkt „Versandkosten“ einsehen können.
4. Hat der Kunde angekündigt, für ein Arzneimittel ein Rezept einzureichen, wird die Bestellung für den gesamten Inhalt des Warenkorbes erst mit Eintreffen des Rezeptes in der Apotheke bearbeitet. Für den Versand des Rezeptes an die Apotheke ist der Kunde verantwortlich. Für auf dem Postweg untergegangene Rezepte haftet die Apotheke nicht. Ist der Kunde zuzahlungsbefreit, hat er einen entsprechenden Nachweis der Rezeptsendung beizulegen. Rezeptbestellungen werden zu den zum Zeitpunkt des Vorliegens des Rezeptes in der Apotheke gültigen gesetzlichen Bestimmungen zur Abgabe von Arznei- und Hilfsmitteln abgerechnet. Dies betrifft auch die Rabattvertragsprüfung mit der jeweiligen Krankenkasse. Hat die Apotheke mit der in Frage kommenden Krankenkasse keinen Vertrag, kann sie die Bestellung ablehnen. Ergibt die Aut-Idem-Prüfung durch die Apotheke das Erfordernis der Abgabe eines Ersatzarzneimittels, so hat die Apotheke mit der Abgabe Ihre Erfüllungspflicht erfüllt.
Ergibt die Rabattvertragsprüfung eine gesetzliche Zuzahlungspflicht und/oder gibt die Krankenkasse Mehrkosten weiter, so kann sich der ursprünglich angezeigte Betrag verändern. In diesem Fall wird der Kunde vorher kontaktiert.
4.1. Damit der Kunde sein Original-Rezept per Post zuschicken kann, sendet ApobyClick dem Kunden auf seinen Wunsch gerne kostenlos Freiumschläge zu.
5. Voraussetzung für eine Bestätigung des Eingangs einer Online-Bestellung per elektronischer Post ist das Hinterlegen einer gültigen E-Mail-Adresse.
Diese Bestätigungsbenachrichtigung enthält den angeklickten Artikel mit Mengen und Preisangabe, bei mehreren Artikeln alle diese. Die Benachrichtigung enthält außerdem Hinweise zu diesen AGB, der Anbieterkennzeichnung sowie dem Widerrufsrecht.
Erhält der Kunde keine Benachrichtigung, so ist das ein Indiz dafür, dass beim Bestellvorgang ein Fehler aufgetreten ist. In diesem Fall bitten wir den Kunden, sich bei uns zu melden, um nachzuforschen, was bei der Bestellübermittlung nicht funktioniert hat.
6. Um Missbrauch vorzubeugen, können manche Artikel bereits im Onlineverfahren nur in einer begrenzten Anzahl in den Warenkorb gelegt werden.
Vom Warenkorb aus gelangt der Kunde zur Kasse. Dort erfolgt zuerst die Anmeldung durch Eingabe von E-Mailadresse und Passwort oder durch eine Neuanmeldung. Der Kunde erhält einen Überblick über die bereits früher eingegebenen persönlichen Daten. Eine Speicherung der persönlichen Daten erfolgt erst nach der Bestätigung der Anmeldung.
Eine Rechnungsadresse muss den postalischen Wohnsitz des Kunden beinhalten, an welchen Briefsendungen gesendet werden können, nicht zum Beispiel eine Packstation.
Nach Bestätigung seiner Eingaben kann der Kunde seine gewünschte Zahlart auswählen. Ist der Kunde Erstbesteller, kann die Möglichkeit einzelner Zahlarten nicht verfügbar sein. Im Anschluss kann der Kunde seine gesamte Bestellung mit allen Artikeln sowie gegebenenfalls Versandkosten einsehen und überprüfen. 
Vor dem letzten Bestellungsknopf kann der Kunde die aktuelle Bestellung ausdrucken oder speichern. Bis zum Ende des Bestellvorgangs kann der Kunde bislang eingegebene persönliche Daten überprüfen und abändern. Nach Kenntnisnahme und Bestätigung der AGB, sowie der Einwilligung zur Datenspeicherung kann die Bestellung durch Betätigung der Schaltfläche "Jetzt kaufen" abgeschlossen werden. Hat der Kunde eine elektronische Zahlart (Paypal o.ä.) ausgewählt, wird er zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet, um dort die Bezahlung vorzunehmen. Nach erfolgreichem Zahlvorgang ist die Bestellung abgeschlossen. Die Online-Bestellung kann nun nicht mehr verändert werden.

7. Mit der Übergabe der Sache an den Kunden oder einen von ihm beauftragten Dritten geht die Gefahr des zufälligen Untergangs sowie die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der Sache auf den Kunden über. Ist der Kunde im Annahmeverzug, steht dies der Übergabe gleich.


§ 2.1. Artikelinformationen
Zu den meisten Artikeln in unserem Online-Shop bestehen beschreibende Artikelinformationen. Diese sind in der Regel direkt beim jeweiligen Artikel einsehbar.
Bilder von Artikeln können von der Originalverpackung abweichen.
Unsere Inhalte werden mit größter Sorgfalt regelmäßig auf Korrektheit und Aktualität geprüft. Jedoch können wir keine Garantie für die Aktualität der bereitgestellten Informationen übernehmen, dies gilt insbesondere für die Produktinformationen und die von uns zur Verfügung gestellten Informationen zu Krankheitsbildern und Gesundheitsbeschwerden.


§3  Lieferbedingungen

1. Die Apotheke liefert nur an Adressen innerhalb Deutschlands. Dies gilt auch bei elektronischen Zahlarten, bei der die Lieferadresse des Kunden hinterlegt und während der Zahlung an die Apotheke übertragen wird. Der Empfang der Zahlung stellt keine Annahme einer von Deutschland abweichenden Lieferadresse in ein anderes Land dar. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich nur an die vom Käufer namentlich benannte natürliche Person oder benannten Personenkreis und -adresse. Lieferadresse kann eine übliche Wohnadresse oder eine Büroadresse sein. Die Lieferung erfolgt als Standard-Paket-Sendung. Wir liefern nicht an Packstationen.

2. Es werden Versandkosten in Höhe von 3,95 EUR berechnet. Ab 39,00 EUR Wert des gesamten Warenkorbs entfällt diese Versandkostenpauschale. Bei Einreichung eines gültigen, ärztlichen Rezeptes für ein verschreibungspflichtiges oder ein nichtverschreibungspflichtiges Arzneimittel entfällt die Versandkostenpauschale unabhängig vom Warenkorbwert.
Versand von kühlpflichtigen Artikeln: Enthält Ihre Bestellung kühlpflichtige Artikel (2-8 Grad), so versenden wir mit einer geeigneten Transportbox und DHL Express. In Abstimmung mit uns wählen Sie ein Zustellzeitfenster, zu dem Sie definitiv an der Zustelladresse anwesend sind. Für diesen Service berechnen wir unabhängig vom Warenwert 39,95 EUR. Für den Rückversand der Transportbox stellen wir Ihnen ein kostenloses Rücksendelabel zur Verfügung. Nutzen Sie die Rücksendemöglichkeit nicht, müssen wir Ihnen den Wert der Transportbox in Rechnung stellen.

3. Die Abgabe von apothekenpflichtigen Produkten erfolgt nur in apothekenüblichen Mengen. Bei haushaltsunüblichen Mengen behält sich Apotheke vor, nachträglich andere Versandkosten festzulegen; dieses bedarf der Zustimmung durch den Besteller. Bei Nichtzustimmung ist die Apotheke berechtigt, die Bestellung abzulehnen. Sofern durch den Spediteur üblicherweise Zuschläge zu bestimmten Lieferadressen erhoben werden (z.B. sog. Inselzuschläge), werden diese Zuschläge dem Kunden weiterberechnet. Dieses bedarf der Zustimmung des Kunden. Bei Nichtzustimmung ist die Apotheke berechtigt, die Bestellung abzulehnen.

4. Die Lieferung (Eintreffen beim Besteller) einer Bestellung erfolgt innerhalb von 5 Werktagen. Der Verkäufer übernimmt jedoch keine Beschaffungsgarantie

4.1. Für den Beginn dieses Lieferzeitraumes ist es erforderlich, dass der Besteller alles von seiner Seite aus erforderliche getan hat, damit eine Bestellung durch die Apotheke ordnungsgemäß ausgeführt werden kann. Hierzu gehören:
- korrekte Angabe der Rechnungs- und Lieferadresse während des Bestellvorgangs
- korrekte Angabe einer Kommunikationsmöglichkeit (Telefon, E-Mail)
- erfolgreiche Durchführung des gewählten elektronischen Zahlungsmittels oder korrekte Angabe der Bankverbindung 
- korrekte Angaben zur Person des Bestellers (insbesondere Geschlecht und Alter zur pharmazeutischen Beurteilung)

4.2. Um den Lieferzeitraum zu gewährleisten, hat der Besteller sicherzustellen:
- ausreichende Erkennbarkeit des Empfängers am Lieferort
- Erreichbarkeit des Empfängers oder einer empfangsberechtigten dritten Person an der Lieferadresse
- das Vorhalten einer Möglichkeit, bei Nichtanwesenheit durch den Zusteller eine Benachrichtigung zu empfangen.

4.3. Bei Rezeptankündigung für nichtverschreibungspflichtige oder verschreibungspflichtige Artikel beginnt der Lieferzeitraum mit dem Eintreffen des gültigen Rezeptes in der Apotheke.

4.4. Bei nachträglicher Veränderung des Warenkorbes auf Kundenwunsch beginnt der Lieferzeitraum ab dem Zeitpunkt der Änderung.

4.5. Enthält die Bestellung Artikel, die eine nachträgliche Beratung des Bestellers oder eine Rückfrage beim Besteller durch die Apotheke erfordern, beginnt der Lieferzeitraum nach der Klärung dieser Erfordernisse.

4.6. Enthält die Bestellung Artikel, die aufgrund vorgeschriebener Lagertemperaturen und/oder widriger Außentemperatur zu einer Verschlechterung des Artikels und gegebenenfalls zu einer pharmazeutisch nicht vertretbaren Veränderung der Beschaffenheit führen kann, gilt entsprechend § 2 Abs. 3.

5. Der Verkäufer behält sich vor, das Liefergebiet durch den hauseigenen Botendienst einzugrenzen. Das Liefergebiet durch den Botendienst umfasst folgende PLZ -Bereiche: 70327 und 70329. Die Zustellung erfolgt durch den hauseigenen Botendienst. 

6. Soweit im Bestellvorgang angegeben, kann die bestellte Ware auch in der Alten Apotheke Untertürkheim, Augsburger Str. 383, 70327 Stuttgart, Deutschland, zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten abgeholt werden: Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Freitag von 8:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstag von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr, außer an Feiertagen. Sie können hier auch mit EC-Karte und PIN bezahlen.

7. Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit werden Arzneimittellieferungen nicht an Kinder ausgehändigt.

§4  Bezahlung 
In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

SEPA-Lastschrift
Barzahlung bei Abholung

PayPal
Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.
Im Bestellprozess werden Sie auf die Webseite des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. 
Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. 

Der Kunde erklärt sich ausdrücklich einverstanden, dass für die Notwendigkeit einer zweiten Zahlungserinnerung eine Gebühr von 2,50 Eur. berechnet wird. 

§5  Eigentumsvorbehalt
Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor. 

§ 6 Widerrufsbelehrung
Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht sind in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers zu finden.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

ApobyClick
Alte Apotheke Untertürkheim
Augsburger Str. 383
70327 Stuttgart
Email: info@apobyclick.de
Telefax: 0711 338088

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren wieder zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Wiederrufrechts

Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g (2) Satz 2 ff. BGBI nicht bei

Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.

Verträge zur Lieferung versiegelter Ware, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmungen durch den Verbrauchen maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Verträgen zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

Folglich besteht das Widerrufsrecht nicht bei Arzneimitteln, da die Apotheke nach Zustellung an den Kunden nicht überprüfen kann, ob ein sachgemäßer Umgang gewährleistet war.

§ 7 Informationen zur Batterieverordnung / Elektronikgesetz
Wir sind einem dualen System angeschlossen und erfüllen die Vorgaben (Beteiligungspflicht) gem. § 6 Abs. 1 VerpackV für alle Verkaufsverpackungen, die wir in Verkehr bringen.
Da in den Waren des Verkäufers Batterien und Akkus enthalten sein können, ist der Verkäufer nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, den Käufer auf Folgendes hinzuweisen: Batterien dürfen nicht in den Hausmüll gegeben werden. Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endverbraucher gesetzlich verpflichtet. Sie können Batterien nach Gebrauch in der Verkaufsstelle oder in deren unmittelbarer Nähe (z. B. in kommunalen Sammelstellen oder im Handel) unentgeltlich zurückgeben. Sie können Batterien aus unserem Sortiment in üblicher Menge auch per Post an uns zurücksenden.
Batterien oder Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne gekennzeichnet. In der Nähe zum Mülltonnensymbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes. "CD" steht für Cadmium, "Pb" für Blei und "Hg" für Quecksilber.
Elektrische und elektronische Geräte dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Eine Entsorgung ist nur über die örtlichen Sammel- und Rücknahmestellen der Kommunen möglich.

§ 8 Gewährleistung und Garantien
Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Der Käufer wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche
Kundendienst: Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0711- 330277 sowie per E-Mail unter service@apobyclick.de.

§ 9 Datenschutz
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf dieser Seite ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Die Datenschutzhinweise sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie finden unsere vollständige Datenschutzerklärung in unserer Datenschutzerklärung.

§ 10 Links
Die Apotheke hat keinerlei Einfluss auf Internetseiten, die über externe Links erreicht werden. Wir übernehmen für den dort gezeigten Inhalt keine Verantwortung.

§ 11 Haftung
1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind.
2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Verkäufer nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
4. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt

§ 12 Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/. 
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

§13 Jugendschutz
Die vom Verkäufer angebotenen Waren gehören ausschließlich in die Hände von Erwachsenen. Der Verkäufer behält sich daher vor, diese nur an volljährige, unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen auszuliefern und dabei entsprechende Altersnachweise zu verlangen. Die für die Bestellung erforderlichen Daten wie Name, Anschrift usw. sind vollständig und wahrheitsgemäß vom Kunden anzugeben.

§ 14 Sonstiges 
Für sämtliche Kauf- und Nutzungsverträge gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, sofern nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. 
Sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Geschäftssitz des Verkäufers. 

Salvatorische Klausel
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, so wird dadurch nicht die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen berührt und die übrigen Bestimmungen bleiben wirksam.
 

PDF erstellen

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel